Heute, 28.12.14




Datum

Ort

Zuhörer ca./ Lesezeit

12.1.14

Galerie Merseburger, Schöneberg

20/10

20.3

Terzo Mondo, Grolmanstraße

36/40

24.4

KGB  Grüner Salon der Volksbühne

30/10

15.6

„Chez Clément“  Weinhandlung

16/40

21.6

KGB

30/10

4.11

X-berg Slam im Lido  Cuvrystraße

400/5

26.11.

Künstlerstammtisch Wilmersdorf

12/15

3.12.

Literaturwerkstatt Mehringdamm 51

10/10

19.12.

Fabriktheater Moabit, Lehrterstr. 35

ca.40/15

6.1.2015

X-berg Slam im Lido  Cuvrystraße

>400/5

19.1.

Fabriktheater Moabit,  Lehrter  Str. 35

15 Minuten

28.1.

Künstlerstammtisch Wilmersdorf, Hohenzollerndamm 177

15 Minuten ?

2.2.

Seniorenheim Birkholz- Zeitzeugen

überwiegend externe Hörer

ca 30/90 Minuten

 

 

 

 

 

 

3.12.

O Gott, war dea furchtbar ! Je zotteliger die Bärte, desto abgedrehter die Texte.

War schwer, höflich zu bleiben und nicht zu gehen. Ambiente eigentlich total freundlich und passend. aber von 9 Vortragenden waren 7 Poeten, mit zwei Ausnahmen der gruseligsten Art (verschwafelte Metaphern, leise Stimme ohne Akzente). Nepomuk Ullmann brachte es nicht über das Herz, uns von der verbalen Folter zu befreien und den Autor eines total unverständlichen Textes in seine zeitlichen Schranken (10 Min) zu verweisen.  Eine einzige Prosa (außer meiner) kam von einer jungen Frau, die darstellte, wie sie versuchte, sich den Zwängen des Lebens zu entziehen. Nach 5 Minuten gab sie sich geschlagen und dem Zwang nach, aufs Klo zu gehen.

Mag ja sein, dass dies eine Art therapeutische Gruppe ist, bei "KGB" oder womöglich "Kreuzbergslam" wären von diesen Künstlern vielleicht zwei oder drei über die volle Zeit gekommen.

Schade- ach, das Personal übrigens sehr motiviert  und freundlich, der Rotwein mit 2,50 € sehr preiswert.

19.12.  Jeden 19. im Monat Künstlertreff in Moabit. Total easy, familiär, Max bringt den Laden mit Gitarrenspiel und z.T. frivolen Texten  in die richtige Stimmung, damit es losgehen kann. Von weltklasse Gitarristen über Vanessa Paradis Reinkarnation, therapeutischer Triebabfuhr, Gesang-Trompeten Duo, sehr-kurz-auftritt eines angeblichen comedians u.v.m. war wirklich bis zu meinem Heimgang gegen 24.00 Uhr alles vertreten, was unterhalten kann. Kein Eintritt, moderate Preise. Gehe ich gerne wieder hin.

             

 

             Und hier ein außergewöhnliches Angebot

                                    Rent a Rentner


Für meine ehemaligen Schüler oder andere Menschen, die mich persönlich kennen gelernt haben,  ist eine Lesung, nach dem, was ich von Zuhörern erfahren habe, ein etwas anderes  Erlebnis als die Lektüre des Buches allein im stillen Kämmerlein. Ich mache folgendes Angebot : Ihr sucht euch möglichst viele, die Lust haben, vom alten Reim vorgelesen zu bekommen, je mehr, desto preisgünstiger für den Einzelnen. Ihr einigt euch auf einen Treffpunkt, der möglichst im Bereich Charlottenburg/ Wilmersdorf/ Schöneberg/Spandau liegt, dann berechne ich die Anfahrt nicht. Ich lese eine halbe Stunde aus meinem Buch , das kostet euch 20 €. Sollte jemand mein Buch für 15 € kaufen wollen, so rechne ich von den 20 €  zehn € auf das Buch an. Beim Kauf von zwei Büchern bekommt ihr mich quasi als Zugabe gratis.

Könnte eine Bombensache werden. Mal sehen was passiert.


Tel: 302 31 33 oder natürlich E-Mail  michael_reim2003@yahoo.de